Pressemitteilung

Robert-Havemann-Gesellschaft gewinnt Wettbewerb 25 Jahre Mauerfall − Geschichte erinnern, Gegenwart gestalten

Berlin, 8. Dezember 2014 – Die Robert-Havemann-Gesellschaft e.V. zählt zu den Gewinnern des Wettbewerbs „25 Jahre Mauerfall: Geschichte erinnern – Gegenwart gestalten“ der Bundeszentrale für politische Bildung (bpb).

Anlässlich des 25. Mauerfall-Jubiläums werden mit dem Preis 25 Menschen, Organisationen und Projekte der historisch-politischen Bildung ausgezeichnet, die sich in besonderer Weise um die Vermittlung des Jahres 1989 verdient gemacht haben. Die mit 5.000 Euro dotierte Auszeichnung wird am 9. Dezember 2014 in der Landesvertretung Brandenburg beim Bund in Berlin verliehen.

Rund 250 Bewerbungen und Nominierungen gingen bei der bpb ein, aus denen eine unabhängige Jury 24 Preisträger ausgewählt hat.

Olaf Weißbach, Geschäftsführer der Robert-Havemann-Gesellschaft: „Ein Jubiläumsjahr wie 2014 ist für eine kleine Organisation wie unsere eine Herausforderung, weil die Anzahl der Anfragen an unser Archiv zunimmt und wir gleichzeitig zahlreiche eigene Veranstaltungen, Ausstellungen und Projekte präsentieren. Deshalb freuen wir uns sehr über diese Anerkennung unserer Arbeit.“ Hunderttausende Menschen feierten in Berlin den 25. Jahrestag des Mauerfalls. Die Robert-Havemann-Gesellschaft war Mitinitiator und Mitveranstalter des eindrucksvollen Wochenendes.

Bereits 2009 hatte die bpb die Open-Air-Ausstellung Friedliche Revolution 1989/90 der Robert-Havemann-Gesellschaft mit dem „einheitspreis – Bürgerpreis der deutschen Einheit“ gewürdigt.

 

Informationen zu den Preisträgern finden Sie hier:

http://www.bpb.de/presse/196669/geschichte-erinnern-gegenwart-gestalten-gewinner-stehen-fest

 

Über das Archiv der DDR-Opposition

Das Archiv der DDR-Opposition sammelt, bewahrt und erschließt Materialien zu Opposition und Widerstand gegen die kommunistische Diktatur in der SBZ/DDR. Hervorgegangen aus dem Zusammenschluss dreier Archive der DDR-Bürgerbewegung, ist es eines der bedeutendsten Archive zur DDR-Oppositionsgeschichte. Trägerin ist die Robert-Havemann-Gesellschaft. Der Verein gibt Publikationen zur Oppositionsgeschichte heraus und betreibt Bildungsarbeit mit Ausstellungen, Veranstaltungsreihen und Seminaren.

 

Pressekontakt:

Robert-Havemann-Gesellschaft e.V.

Schliemannstraße 23

10437 Berlin

Dr. Olaf Weißbach

Tel.: 030 / 44 71 08 10

Fax: 030 / 447 108 19

olaf.weissbach(at)havemann-gesellschaft.de

www.havemann-gesellschaft.de