Titel:
Kassation/Rehabilitierung/Entschädigung (1)
Signatur:
BE 004
Enthält:
1. Dokumente aus dem Anerkennungsverfahren als politischer Flüchtling: - Staatsanwaltschaft bei dem Kammergericht an Bernd Eisenfeld, Betreff: Feststellung, dass die Vollstreckung des Urteils 1969 gegen ihn unzulässig war, Berlin-Charlottenburg, 15.9.1975 - Bescheinigung nach § 10 Abs. 4 des Häftlingshilfegesetzes, Berlin, 28.10.1975 - Ausweis für Vertriebene und Flüchtlinge - C - , 16.12.1975 (Kopie); 2. Unterlagen zu Kassationsverfahren, darunter: - Bernd Eisenfeld an das Oberste Gericht der DDR, Betreff: Antrag auf Kassation des am 10.2.1969 vom Bezirksgericht Halle gefällten Urteils, Berlin, 4.4.1990 - B. Eisenfeld an das Bezirksgericht Halle, Betreff: Antrag auf Kassation des am 27.12.1967 gefällten Urteils zur Kündigung des Arbeitsrechtsverhältnisses des Kreisgerichts Merseburg, Berlin, 12.4.1990 - Korrespondenz mit verschiedenen Gerichten, 4/1990 - 11/1991; 3. Unterlagen zur Rehabilitierungsverhandlung vor dem Bezirksgericht Halle, darunter: - Protokoll des Bezirksgerichtes und Gedächtnisprotokoll von B. Eisenfeld, - Zeitungsbericht, "Mitteldeutsche Zeitung", 6.2.1991 - Beschluss zur Aufhebung des Urteils vom 10.2.1969 - Freispruch und Entschädigung für den erlittenen Freiheitsentzug v. 27.11.1991; 4. Unterlagen zur beruflichen Rehabilitierung, darunter: - Schreiben und Fragebogen des Regierungspräsidiums Halle, 8/2000 - 12/2000
Umfang:
1 Bd.
Klassifikation:
1.1. Dokumentationen zu biografischen Stationen
Provenienz:
Eisenfeld, Bernd
Datum:
1969 - 2000
Auf Merkliste setzen: