Titel:
Kaiser-Wilhelm-Gesellschaft
Signatur:
HH 036
Deskriptoren:
Korrespondenz
Enthält:
Handschriftl. Notizen von Harold Hurwitz zu Recherchen im Archiv zur Geschichte der Max-Planck-Gesellschaft und Kopien von Dokumenten im Zusammenhang mit der vorläufigen Leitung der Kaiser-Wilhelm-Gesellschaft (KWG) durch Robert Havemann, den Wiederaufbau der Institute, Personal- und Haushaltsfragen, zu Verstrickungen ehemaliger Mitarbeiter mit den Nazis und der Gründung einer Forschungshochschule in Berlin-Dahlem, darunter: - verschiedene Schreiben von Robert Havemann zur Beförderung der Freilassung von Prof. Wolfgang Wirth aus amerikanischer Kriegsgefangenschaft, 1945/46 - Brief von R. Havemann an Prof. Dr. H. Nachtsheim v. 14.7.1946 zum Fall Otmar Freiherr von Verschuer, - Briefwechsel zwischen R. Havemann und Otto Hahn, u. a. zum Todestag von Fritz Haber, 1946 - Bericht von R. Havemann über seine Tätigkeit als Leiter der Verwaltung der Kaiser-Wilhelm-Institute in Berlin-Dahlem v. 16.8.1947 - Briefe von Max Reimann im Zusammenhang mit einem Artikel von R. Havemann in: "Der Spiegel" v. 23.12.1965 zu Fragen des KPD-Verbotes und der Politik der KPD - handschriftl. Auswertung der Publikation: Forschung im Spannungsfeld von Politik und Gesellschaft – Geschichte und Struktur der Kaiser-Wilhelm-/Max-Planck-Gesellschaft, hrsg. von Rudolf Vierhaus u. Bernhard vom Brocke durch H. Hurwitz in Bezug auf Robert Havemann, 1990
Umfang:
1 Bd.
Zugang:
o. E.
Klassifikation:
5.1.4.1. Robert Havemann
Provenienz:
Hurwitz, Harold
Datum:
1945 - 1947, 1964 - 1965, 1990, 1997
Auf Merkliste setzen: