Titel:
Mobile Friedensseminare
Signatur:
HL 030
Enthält:
Texte, Referate, Einladungen, Briefe und handschriftl. Notizen von Heiko Lietz: 1.) 1. Mobiles Friedensseminar, Kessin, 1. - 9.8.1982, darunter: - Markus Meckel an H. Lietz, Betreff: Organisatorische Fragen, 1.12.1981, - Walter Bindemann an den Landessuperintendenten Rüdiger Timm, Betreff: Mahnwache für den Frieden zum Gedenken an die Opfer von Hiroshima und Nagasaki und einer von Vipperow ausgehenden Friedenswanderung, 10.3.1982, - Oberkirchenrat an Rüdiger Timm, Betreff: Kirchliches Gemeindeseminar zum christlichen Friedenszeugnis in Vipperow, 22.4.1982; 2.) 2. Mobiles Friedensseminar "Geht es auch ohne Gewalt?", Teterow, 30.7. - 7.8.1983: Brief an OKR Peter Müller, Betreff: Mobiles Friedensseminar im Kirchenkreis Schwerin, 29.7.1983 [Unterschrift des Briefes ist nicht lesbar]; 3.) 3. Mobiles Friedensseminar "Es gibt keinen Weg zum Frieden - Frieden ist der Weg", Neustrelitz, 3. - 12.8.1984, darunter: - Aufruf von 22 Teilnehmern des Friedensseminars, den 6. August als Weltgedenktag zur Bewahrung des Lebens zu begehen [unterzeichnet ist der Aufruf u. a. von Roland Simons aus den Niederlanden, von Peter Hein aus der Bundesrepublik Deutschland und von H. Lietz], - Offener Brief von den Teilnehmern des Landesjugendsonntags an die Kirchgemeinden der Ev.-Luth. Landeskirche Mecklenburgs [5 Blatt Unterschriftenlisten]; [dieser Brief liegt auch von den Teilnehmern der Friedenswerkstatt in Ost-Berlin an alle christlichen Gemeinden in der DDR vor], - "Wege" - Samisdat-Veröffentlichung vom Friedensseminar in Mecklenburg 1984, - Briefwechsel zwischen Heiko Lietz und Károly Toth (Präsident der CFK), Betreff: Bitte um Abdruck eines Aufrufs im Info-Blatt "information" des CFK, Sept. 1984; 4.) 4. Mobiles Friedensseminar "... und leben in Verantwortung - Wir haben die Erde nicht geerbt von den Vätern, sondern geborgt von den Kindern", Vipperow, 4. - 11. August 1985, darunter: - Texte zum "Gedenken an Hiroshima" am 6.8.1985 in der Heiligen-Geist-Kirche in Rostock, - "Der 6. August auf dem Gurten", Ansprache von Kurt Marti, - Brief von H. Lietz an das Ev. Jungmännerwerk in Magdeburg, Betreff: Nachfrage bezüglich eines Films für den Gedenktag für die Opfer von Hiroshima und Nagasaki zum 40. Jahrestag [veranstaltet vom Kessiner Friedenskreis], 10.1.1985; 5.) 5. Mobiles Friedensseminar "Ich lebe, und ihr sollt auch leben", Neubrandenburg, 2. - 10.8.1986, darunter: - Brief von Friedrich-Karl Sagert an Christoph Stier, Betreff: Gespräch mit dem Rat des Bezirkes am 24.7.1986 (mobiles Friedensseminar), 28.7.1986, - Worte zum 6. August 1986; 6.) 6. Mobiles Friedensseminar "Verantwortung für Lebensrechte", Vipperow, 1. - 9.8.1987, darunter: Einladung zum 6. mobilen Friedensseminar in Mecklenburg, 1. - 9.8.1987; 7.) 7. Mobiles Friedensseminar "Reichtum und Hunger", Penzlin, 28.7. - 5.8.1988, darunter: Brief der Schalomgemeinschaft Rostock an die Botschaft der Niederlande, Betreff: Einreiseverbot von fünf Niederländern in die DDR, 4.8.1988; 8.) 8. Mobiles Friedensseminar "Wohin gehen wir in unserem Land?", Waren, 29.7. - 5.8.1989; 9.) Mobiles Friedensseminar, Güstrow-Klueß, 29.7. - 5.8.1995 Enthält auch: Unterlagen zu verschiedenen anderen Seminaren, u. a.: - Schweriner Ökologieseminar, 11./12.3.1989, - Glaubensseminar, o. D.
Umfang:
1 Bd.
Zugang:
o. E.
Klassifikation:
4.1.2.2. Weitere Gruppen/Aktivitäten
Provenienz:
Lietz, Heiko
Datum:
1981 - 1989
Auf Merkliste setzen: