Titel:
Volkskammer – Korrespondenz (1) – (4)
Signatur:
KW 069-072
Enthält:
Briefe von und an Konrad Weiß in seiner Funktion als Abgeordneter der Volkskammer; auch einige Schriftwechsel der Mitarbeiterin Christiane Ziller; z. T. mit Antworten und Notizen von K. Weiß; Meinungsäußerungen und Anfragen zum Ergebnis der Volkskammerwahl für Bündnis 90, zur Wiederherstellung der deutschen Einheit, zur Währungsunion, zu Eigentumsfragen bei Grundstücken; Forderung nach Überprüfung der Abgeordneten auf Zusammenarbeit mit dem MfS; Reaktionen nach der Erklärung von Konrad Weiß, nicht am Ostermarsch teilzunehmen, und seiner Kritik an der PDS wegen ihrer Vergangenheit als Staatspartei SED; Mitglieder der SED-PDS zur Erneuerung der Partei; Einladungen zu Vorträgen und Gesprächen, Anfragen nach Beiträgen für Publikationen, Reaktionen auf öffentliche Äußerungen von K. Weiß, Bitten um Unterstützung für politische, soziale oder private Anliegen, darunter: - Lieselotte und Holger Friedel an K. Weiß, Übersendung eines Offenen Briefes an Hans Modrow, Betreff: Tätigkeit des MfS, Berlin, 2.4.1990 [KW 70], - K. Weiß an verschiedenen Personen, Betreff: Werbung von Autoren für die „Weltbühne“, die zu den alten Traditionen zurückkehren will, 14.4.1990 [KW 71], - Briefwechsel zwischen Karl Hennig, Geschäftsführer der Nationalen Bürgerbewegung und K. Weiß, Betreff: Verbindung zur Nationalen Front, Berlin, 15.4. und 2.5.1990 [KW 71], - Briefwechsel zwischen Mitarbeiterinnen der Kinderkrippe „V. Tereschkowa“ in Aue und K. Weiß, Betreff: Kritik von K. Weiß an Kinderkrippen, 23.4. und 5.6.1990, - Carl Ordnung, Christliche Friedenskonferenz, an K. Weiß, Betreff: Absage der Teilnahme am Ostermarsch, Berlin, 24.4.1990 [KW 72]. (1) KW 069: 1.3.1990 – 31.3.1990, (2) KW 070: 1.4.1990 – 9.4.1990, (3) KW 071: 10.4.1990 – 20.4.1990, (4) KW 072: 21.4.1990 – 30.4.1990.
Umfang:
4 Bde.
Klassifikation:
3.3.3. Korrespondenz
Provenienz:
Weiß, Konrad
Datum:
März - Apr. 1990
Auf Merkliste setzen: