Robert Havemann 1910-1982

Eine Wanderausstellung der Robert-Havemann-Gesellschaft e.V., gefördert durch die Stiftung zur Aufarbeitung der SED-Diktatur, die ausgeliehen werden kann. Sie erinnert in fünf Kapiteln an die entscheidenden Phasen der Biographie Robert Havemanns.

Die Ausstellung umfasst sechs Tafelelemente von jeweils 1 x 1,36 m. Das Ausstellungssystem hat eine Höhe von 2,05 m. Es ist in Innenräumen freistehend und variabel einsetzbar. Die Stellwände können einzeln oder aneinandergereiht und winklig zueinander aufgestellt werden. Sie sind geeignet für eine Präsentation in Räumen mit Publikumsverkehr (z.B. Bibliothek, Post, Sparkasse, Theater). Transport sowie Auf- und Abbau des Systems erfolgt durch Monteure der Havemann-Gesellschaft. Für Auf- und Abbau werden jeweils etwa zwei Stunden benötigt. Stehen am Ausstellungsort Beamer oder TV-Gerät zur Verfügung, können Filme oder Filmsequenzen mit Robert Havemann gezeigt werden.

Informationsblatt als PDF-Datei

Die Robert-Havemann-Gesellschaft bietet Unterstützung bei der Organisation der Ausstellungseröffnung und von Begleitveranstaltungen an. Einladung und Werbung erfolgt durch den Veranstalter.

Die Ausstellungstafeln als PDF-Datei

Kostbare Charakterschiefheit: Eine Ausstellung erinnert an den DDR-Dissidenten Robert Havemann zu dessen 25. Todestag


Kosten

Den finanziellen Aufwand für den Transport trägt der Veranstalter. Im Einzelfall kann die Robert-Havemann-Gesellschaft bei der Suche nach Mitteln helfen. Bei Beschädigung werden die Reparaturkosten vom Veranstalter übernommen.


Kontakt

Frank Ebert

Robert-Havemann-Gesellschaft
Ruschestraße 103, 10365 Berlin

Telefon +49-(0)30-447 108 20
Fax +49-30-447 108 19

fe(at)havemann-gesellschaft.de


Begleitmaterial

In der Schriftenreihe des Robert-Havemann-Archivs sind erschienen:


„Die Entlassung. Robert Havemann und die Akademie der Wissenschaften 1965/66”
, Silvia Müller/Bernd Florath
„Wiederentdeckung einer Unperson. Robert Havemann im Herbst 89”, Christof Geisel/Christian Sachse
„Robert Havemann und die Widerstandsgruppe Europäische Union”, Simone Hannemann


Ein Porträt Havemanns ist außerdem publiziert in: „Für ein freies Land mit freien Menschen. Opposition und Widerstand in Biographien und Fotos”, Ilko-Sascha Kowalczuk/Tom Sello, Robert-Havemann-Gesellschaft, Berlin 2006


Außerdem:

Biographie Robert Havemanns als 80seitige Broschüre.