Gegenentwurf. Ausschnitte deutscher Demokratiegeschichte

Herausgeber: Frank Ebert/Dr. Anja Schröter
erschienen, Berlin 2020
104 Seiten, Broschur

Preis: 5,00 Euro
Versand: 1,90 Euro

ISBN 978-3-938857-00-7

Bestellen

Für Bestellungen ins Ausland nutzen Sie bitte nicht das Bestellformular. In diesem Fall richten Sie Ihre Bestellung bitte an info(at)havemann-gesellschaft.de.

Buchhandlungen räumen wir gerne einen Rabatt ein, wenn diese ihre Bestellungen an info(at)havemann-gesellschaft.de richten.

Zu ihrem 30-jährigen Bestehen gibt die Robert-Havemann-Gesellschaft (RHG) mit „Gegenentwurf. Ausschnitte deutscher Demokratiegeschichte“ nicht nur Einblick in ihre eigene Geschichte und ihre Arbeit, sondern auch in die Bestände des Archivs der DDR-Opposition. Im Archiv finden sich Zeugnisse von Opposition und Widerstand gegen die kommunistische Diktatur, aber auch Überlieferungen aus der Zeit ab 1990, die in den letzten drei Jahrzehnten durch die Mitarbeiter und Mitarbeiterinnen der RHG zusammengetragen wurden. Hinter jedem Foto, Video, Audiomitschnitt, Papier, einer Holzkiste oder einem Stempelkasten steckt immer auch mindestens eine Geschichte. Einige davon werden in diesem Buch erzählt. Wie entstanden mitten im Kalten Krieg Fotos der Rolling Stones in Warschau? Wie konnte im Gulag so etwas wie Fußballfieber entstehen? Oder was sind 40 Quark? 

Mit verschiedensten Dokumenten und über 200 Bildern erzählt das Buch „Archiv-Geschichten“ u. a. vom Protest in der DDR, vom Geschehen im Westen und Ostmitteleuropa oder vom gesellschaftlichen Umwälzungsprozess und gibt Einblicke in die Entstehungsgeschichte und das Angebot der RHG mit ihren Publikationen, Veranstaltungen und Ausstellungen. Ein Abschnitt widmet sich außerdem der Entwicklung des Standortes „Stasi-Zentrale. Campus für Demokratie“ in Berlin-Lichtenberg, wo die RHG seit 2018 ansässig ist.

Opens external link in new windowInhaltsverzeichnis

Teaser "Gegenentwurf. Ausschnitte deutscher Demokratiegeschichte"