Die Robert-Havemann-Gesellschaft, im November 1990 von der Bürgerbewegung
Neues Forum als politischer Bildungsverein gegründet. Sie dokumentiert
und vermittelt die Geschichte und Erfahrungen von Opposition und Widerstand
in der DDR.

Die Tätigkeiten der Mitarbeiter der Robert-Havemann-Gesellschaft verteilen sich auf das Archiv der DDR-Opposition sowie auf die Bereiche der Öffentlichkeits- und Bildungsarbeit.

Die Robert-Havemann-Gesellschaft e. V. wir vertreten durch einen Vorstand und beraten von einem Beirat deren Mitglieder hier vorgestellt werden.

Die Robert-Havemann-Gesellschaft e. V. wurde am 19. November 1990 in Berlin
von dreiundzwanzig Mitgliedern und Sympathisanten des Neuen Forums ins Leben
gerufen.

Der Physikochemiker Robert Havemann schloß sich 1933 dem Widerstand gegen
den Nationalsozialismus an. Als Mitbegründer der Gruppe „Europäische Union“ wurde
er 1943 zum Tode verurteilt.

Die Robert-Havemann-Gesellschaft bietet Interessierten die Möglichkeit, die Arbeitsweise der Gesellschaft im Rahmen eines Praktikums näher kennenzulernen.

Hier stellen wir unserer Förderer vor, die die Projektarbeit der Robert-Havemann-Gesellschaft im Haushaltsjahr 2018 unterstützen.